Ambulant Betreutes Wohnen


Wir bieten Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung Beratung, Unterstützung und Fürsorge.

Dabei richten wir uns  individuell nach dem gewünschten Umfang. Die Bewohner  werden in ihrer eigenen Wohnung betreut, wobei unser erfahrenes Fachpersonal Hilfe zur Selbsthilfe gibt. Das vorrangige Ziel ist ein eigenständiges Wohnen.

In allen Lebensbereichen erhalten die von uns betreuten Menschen Anleitung, Training und Hilfestellung.

Wir arbeiten nach dem Bezugspersonenprinzip, um eine persönliche Beziehung als Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aufbauen zu können.

Das übergeordnete Ziel dieser Hilfe ist die Teilhabe an der Gemeinschaft. Jeder Bewohner hat die Möglichkeit, an unserem vielfältigen Freizeitprogramm im geschützten Rahmen teilzunehmen:

  • Kinobesuche
  • Stammtische
  • Billardtreffs
  • Minigolf
  • Brunch am Samstag
  • Kulturelle Tagesausflüge
  • Mehrtägige Freizeiten
  • Hundebesuchsdienst

Auch Angebote aus anderen Bereichen der Einrichtung stehen allen Bewohnern offen.

Das ambulant Betreute Wohnen kann von der Intensität und der Kontakthäufigkeit an den individuellen Hilfebedarf angepasst werden. Diese Hilfe ist geeignet, wenn die Bereitschaft zur Zusammenarbeit vorhanden ist sowie eine selbstständige Grundversorgung und Terminabsprachen möglich sind.

Wir betreuen in Offenburg, Lahr, Kehl inklusive Umland und im Kinzigtal.

Gerne informieren wir Sie in einem unverbindlichen Informationsgespräch über unser Angebot.

BaumFunk– die neue App im Bereich Betreutes Wohnen der Reha Offenburg

Der „BaumFunk“ wurde als App für die Reha entwickelt. Leistungsberechtigte aus dem ambulant betreuten Wohnen als auch Leistungsberechtigte aus der besonderen Wohnform und dem Arbeitsbereich, Angehörige und andere Interessierte können sich den BaumFunk herunterladen und bereits einige Bereiche nutzen. Der Bereich ambulant betreutes Wohnen ist dabei, die App und deren Funktionen genauer auszutesten, hier sind diese schon alle nach Anmeldung und Profilregistrierung nutztbar.

Die App beinhaltet verschiedene Funktionen, die insgesamt Interaktionsmöglichkeiten bieten, kostenlose Kommunikationsmöglichkeiten (Chat) beinhalten und ein Vernetzen untereinander ermöglicht. Sie sorgt für mehr Transparenz und Miteinander, gibt Überblick und eröffnet neue Möglichkeiten, sich zu beteiligen.

 

Im BaumFunk haben die verschiedenen Standorte mit den Büros in Offenburg, Lahr, Kinzigtal und Kehl eine gemeinsame Plattform. Auch die Leistungsberechtigten, die überall in den verschiedenen Städten und Gemeinden verteilt wohnen, sind hier vereint.

Weitere Tools geben Überblick, zum Beispiel über Termine oder wichtige Informationen (Wissen).

Informationen über das ambulant Betreute Wohnen, die Einrichtung, Kontaktmöglichkeiten, Vermögensfreigrenzen, Corona und ähnliches sind hier zu finden.

Die Terminleiste zeigt nicht nur aktuelle Feiertage an, sondern auch Tage, die jährlich wiederkehren. So ist der Tag des Buches, Tag der seelischen Gesundheit oder der Tag der gesunden Ernährung  vermerkt. Passend zu den Tagen werden dann Beiträge oder Umfragen für alle eingestellt. Am Tag des Cocktails beispielsweise fand ein passendes Online Angebot statt. Einen großen Stellenwert nehmen auch die Termine mit den Freizeitangeboten ein. Alle App-Nutzer sehen auf einen Blick, wann der nächste Tagesausflug oder der nächste Stammtisch stattfindet, wo und wann die Treffpunkte sind und können sich direkt über die App zum Termin anmelden. Im Anschluss an eine Veranstaltung werden dann in der Regel kleinere Beiträge in der Rubrik „App News“ erstellt. Alle App-Nutzer erfahren hier, was stattfand, was die Teilnehmenden erwartete und sehen die Fotos der einzelnen Beiträge in der Galerie. Alle Leistungsberechtigten haben entweder selbst oder über ihre Bezugsperson so die Möglichkeit, „up to date“ zu sein, zu wissen, was im betreuten Wohnen passiert und können mitreden. Ein Gemeinschaftsgefühl entsteht.

Der „AnnaBlog“ macht die App ganz besonders und einzigartig. Eine Gesungsbleiterin der Einrichtung, die selbst Erfahrung mit einer psychischen Erkrankung hat, stellt Videos und Beiträge auf ihren Blog. Sie erzählt von sich und ihren Erfahrungen. Videos zu Skills oder anderen passenden Themen sind in Planung.

Auf der „Pinnwand“ ist schnell ein Eintrag erstellt, wenn zum Beispiel ein Partner zum Spazierengehen gebraucht wird oder jemand etwas zu verschenken hat.

Pushnachrichten erinnern immer wieder daran, mal in die App reinzuschauen und informieren über neue Beiträge.

Halt im Leben –
ein Platz zum Wohnen und Arbeiten

X