REHA History

2016
September 12

2016

Erweiterung des Betreuten Wohnens auf das Kinzigtal.
2015
März 6

2015

Ab März wird Georg Eichner zum neuen Geschäftsführer bestellt. Das Reha Atelier zieht ins Artforum in Offenburg um.
2012
März 6

2012

Erweiterung des Betreuten Wohnens auf den Standort Lahr. Zusätzlich wird jetzt an allen Standorten Intensiv Betreutes Wohnen angeboten. Zertifizierung der Werkstätten als Träger von Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben (AZAV).
2011
März 6

2011

Zertifizierung der Werkstatt-Bereiche nach DIN EN ISO 9001:2008
2010
März 6

2010

Gesellschafterin wird die Johannes-Diakonie Mosbach. Das neue Verwaltungsgebäude in Offenburg wird bezogen.
2002
März 6

2002

Einführung eines separaten Berufsbildungsbereiches in allen Werkstätten. Die Reha Werkstatt Lahr zieht in ein neues Gebäude um.
1999
März 6

1999

In Hausach eröffnet die dritte Zweigwerkstatt.
1996
März 6

1996

In Lahr wird eine weitere Zweigwerkstatt eröffnet.
1994
März 6

1994

Gründung der ersten Zweigwerkstatt in Fischerbach.
1989
März 3

1989

Im Januar 1989 wird die Reha Werkstatt als Einrichtung für Menschen mit Behinderungen nach dem Schwerbehindertengesetz (heute: SGB IX) anerkannt.
1987
März 3

1987

Die Reha Einrichtung wird unter der neuen Trägerschaft „Gesellschaft zur Förderung psychisch Kranker mbh – gemeinnützig“ durch Günter Zinneker weitergeführt. Start des Betreuten Wohnens.
1977
März 3

1977

Gründung der Einrichtung. Das REHA Wohnheim und die REHA Werkstatt beginnen mit 30 betreuten Heim- und Arbeitsplätzen in Offenburg.

Halt im Leben –
ein Platz zum Wohnen und Arbeiten