Stellenangebote


 

Wir sind ein seriöser und attraktiver Arbeitgeber in der Region. Wir bieten zahlreiche berufliche Perspektiven an verschiedenen Standorten und für unterschiedliche Berufsgruppen.

Unsere Einrichtung betreibt Werkstätten in Offenburg, Lahr, Hausach und Fischerbach. Das Stationäre Wohnen befindet sich in der Innenstadt von Offenburg. Betreutes Wohnen bieten wir von Offenburg, Lahr und dem Kinzigtal aus an.

Sie finden bei uns moderne und gut ausgestattete Arbeitsplätze vor. Derzeit beschäftigen wir ca. 140 Mitarbeiter, die ein gutes Betriebsklima und zusätzliche Leistungen genießen.

Auch wenn gerade keine offenen Stellen zu besetzen sind, freuen wir uns über eine Initiativbewerbung von Ihnen.

 

Offene Stellen


Für das Reha Wohnheim in Offenburg suchen wir ab sofort oder später eine Fachkraft (w/m) gemäß Landespersonalverordnung (Anlage 1) auf Basis geringfügiger Beschäftigung, eingesetzt im Nachtdienst, in der Regel bis zu 4 Nächte im Monat.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Begleitung und Betreuung psychisch beeinträchtigter Personen im Wohnheim

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenen Berufsausbildung als z. B. Erzieher/-in, Heilerziehungspfleger/-in, Pädagoge/Pädagogin, Ergotherapeut/-in, Sozialarbeiter/-in oder sonstige pädagogischen Berufe
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit
  • eine positive Grundhaltung gegenüber Menschen mit Behinderung
  • Erfahrung im päddagogischen Bereich erwünscht

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein gutes Betriebsklima

Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Schulz unter 0781 924571-20.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, gerne auch online.

 

Ausbildung/Studium

 

Wir bilden regelmäßig junge Menschen für folgende Berufe aus:

 

  • Jungend- und Heimerzieher/-in – Erzieher/innen mit Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung arbeiten in der Reha im Bereich der Tagesstruktur sowie im ambulanten und stationären Wohnen. Sie begleiten, fördern und unterstützen Menschen mit psychischen Beeiträchtigungen in unserer Einrichtung. Neben der Unterstützung einzelner im täglichen Leben gestalten sie auch Gruppenangebote, Ausflüge und Freizeiten.
  • Bachelor of Arts Soziale Arbeit in der Fachrichtung psychische Gesundheit und Sucht sind für pädagogische Arbeit mit Menschen qualifiziert, die aufgrund psychischer Beeinträchtigungen einen erhöhten Bedarf an Begleitung, Beratung und Förderung haben. In der praktischen Ausbildung werden die erworbenen Kenntnisse in verschiedenen Bereichen der Reha vertieft. Die Studierenden werden frühzeitig in Projekte einbezogen und sollen damit früh zur eigenständigen Aufgabenerfüllung befähigt werden.
  • Bachelor of Arts BWL in der Fachrichtung Dienstleistungsmanagement/Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen können soziale Unternehmen in den betriebswirtschaftlichen Belangen unterstützen. Klassische Funktionsbereiche in der Reha sind Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Personalwesen, Qualitätsmanagement, Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeit. In diesen Bereichen werden die Studierenden während ihrer Praxisphase ihre erworbenen Kenntnisse vertiefen.
  • Kaufleute für Büromanagement sind Fachleute für Textgestaltung und Kommunikationsübermittlung. Sie erledigen Schriftverkehr, bearbeiten den Postein- und -ausgang, erstellen Statistiken und Dateien und bereiten Besprechungen vor. Außerdem sind sie mit Aufgaben des Rechnungswesens betraut, sie kontrollieren zum Beispiel Rechnungen, buchen Kontierungsfälle aller Art oder führen Kostenrechnungen durch. Die Auszubildenden erledigen kaufmännische und organisatorische Tätigkeiten innerhalb unserer Einrichtung.
  • Informatikkaufleute durchlaufen die verschiedensten Bereiche der Reha. In Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbeauftragten ermitteln die Auszubildenden den Bedarf an IT-Systemen, verwalten und koordinieren IT-Systeme und organisieren den Datenschutz. Außerdem lernen sie Störungen zu analysieren, geeignete Lösungsalternativen zu entwickeln, Datenmodelle anzufertigen und auch verschiedene Programmiertechniken und -logiken kennen.

 

 

 

Freiwilliges Soziales Jahr

 

 


 

 

Wir sind eine anerkannte Einsatzstelle zur Durchführung des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Dieses erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, Landesverband Baden.

 

Das FSJ ist ein Orientierungsjahr. Neben den Einblicken und dem Ausführen von sozialen Tätigkeiten bietet es die Möglichkeit, die Berufsbilder kennenzulernen und sich mit dem Thema Behinderung und psychische Erkrankung auseinanderzusetzen. Der Einsatz erfolgt in den Werkstätten und in den Wohnbereichen. Innerhalb des Jahres nehmen Sie an Seminaren des DRK und an unseren regelmäßigen Schulungen teil.

 

 

 

 

Praktikum/Praxissemester/Anerkennungsjahr

 

 

 


 

Im Rahmen einer Ausbildung, z.B. als Ergotherapeut/-in, Arbeitserzieher/-in oder Jugend- und Heimerzieher/-in bieten wir Praktikumsplätze in unseren Werkstätten an.

 

Außerdem kann im Sozialen Dienst ein Praxissemester während des Studiums durchgeführt werden.

 

 

 

 

Hospitation

 

 

 


 

 

Jugendliche, die Interesse an einem sozialen Arbeitsfeld haben, können im Rahmen von Hospitationen (z.B. Compassion) während ihrer Schulausbildung einige Tage in unserer Einrichtung verbringen und hier wertvolle soziale Kompetenzen erlernen.

 

 

Halt im Leben –
ein Platz zum Wohnen und Arbeiten